Informationen für

Qualitätsentwicklung

"Wer glaubt etwas zu sein, hat aufgehört etwas zu werden."
Johann Wolfgang von Goethe

Die kontinuierliche Überprüfung und verbessernde Entwicklung der Qualitätsstandards im Kinderhaus St. Michael ist ein fester Bestandteil unserer pädagogischen Arbeit. Ziel unserer Qualitätsentwicklung ist die Schaffung von verbindlichen Handlungs- abläufen für alle Gruppen auf der Grundlage gesicherter Strukturen und Ressourcen sowie die Überprüfbarkeit aller Hilfeplanungs-, Betreuungs- und Erziehungsprozesse hinsichtlich der uns anvertrauten Kinder und Jugendlichen.

Qualitätsdialoge

Gemeinsam mit weiteren Trägern der stationären Jugendhilfe erarbeitet das Kinderhaus St. Michael im Rahmen von so genannten Qualitätsdialogen unterschiedliche Schwerpunktthemen. Diese seit 2004 mindestens jährlich stattfindenden Treffen haben die Optimierung sowohl der einzusetzenden Ressourcen als auch der Entwicklungsprozesse zum Ziel. Im Rahmen der Qualitätsentwicklung wurde an folgenden Themen gearbeitet:

  • 2007 - Interkulturelle Arbeit und Ziele besonders in der Elternarbeit
  • 2008 - Kinderschutz Schutz bei Kindeswohlgefährdung
  • 2009 - Ressourcenorientierte Pädagogik und Gesprächsführung
  • 2010 - Umgang mit Beschwerden Beschwerdemanagement
  • 2011 - Leitbild - Umgang mit Kindern / Jugendlichen, Eltern, Kollegen und
               Personen anderer Institutionen
  • 2011 - Umgang mit besonderen Ereignissen zum Schutz von Kindern und
               Jugendlichen in Einrichtungen
  • 2012 - Standards zum Umgang und zur Vermeidung von sexualisierter Gewalt
  • 2012 - Weiterentwicklung des Lebensbuches
  • 2013 - Bindungsverhalten und Bindungsstörung bei Kindern und Jugendlichen
               in der stationären Jugendhilfe

Qualitätszirkel

In regelmäßigen Qualitätszirkeln entwickeln die Mitarbeiter des Kinderhauses St. Michael praktikable Lösungsansätze, um die Qualität ihrer täglichen Betreuungs- arbeit überprüfbar und somit verbesserbar zu machen. Schlüsselthemen zur Qualitätsentwicklung sind zum Beispiel die Aufnahmeverfahren, die Erziehungs- und Hilfeplanung, die Einbindung der Eltern/Erziehungsberechtigten, die Kommunikation innerhalb der Teams sowie die Beendigung der Hilfemaßnahmen.

Weitere Bestandteile der Qualitätsentwicklung im Kinderhaus St. Michael sind die Teamberatung, interne und externe Fortbildungsangebote, Supervision, regelmäßige Gruppenleiterkonferenzen mit kollegialer Fallberatung sowie die Teilnahme an Stadtteilkonferenzen. Eine ausführliche Darstellung der Qualitätsentwicklung im Kinderhaus St. Michael können Sie hier herunterladen.