Informationen für

"Solange wie nötig, aber so kurz wie möglich!"

Im Kinderhaus St. Michael leben Kinder und Jugendliche, für die aufgrund von Problemen mit den Eltern bzw. der/dem Erziehungsberechtigten eine Unterbringung notwendig und sinnvoll erscheint. Im Sinne des KJHG nimmt das Kinderhaus St. Michael die Aufgabe als freier Träger der Jugendhilfe in katholischer Trägerschaft subsidiär wahr.

In unseren Wohn- und Tagesgruppen werden Kinder darin unterstützt, mit auftretenden Problemen besser umzugehen. Eltern und Erziehungsberechtigte werden in der Erziehung unterstützt und in der Wahrnehmung ihrer Verantwortung gestärkt.

Vorrangiges Ziel einer jeden Maßnahme ist die Rückführung des Kindes bzw. Jugendlichen in die Familie. Dies geschieht im Rahmen des Hilfeplanprozesses und setzt eine aktive Zusammenarbeit aller Beteiligten voraus, die für die Kinder Verantwortung tragen.

Spezielle Fragen zum Konzept des Kinderhauses St. Michael, zu den Leistungsangeboten unserer Tages- und Wohngruppen und zu unserer Qualitätsentwicklung beantwortet Ihnen unsere Einrichtungsleitung gern.